+++

externe Fotogalerien

Anmeldung





Designed by:
SiteGround web hosting Joomla Templates
Homepage der Kolpingsfamilie Schönwald, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting
Willkommen bei der Kolpingsfamilie Schönwald
Was hat Adolph Kolping damals geschaffen? Was ist aus seinem Werk geworden? Teil II PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 28. April 2015 um 13:45 Uhr

Liebe Besucher unserer Homepage,

die zuletzt begonnene Serie möchten wir fortsetzen.

 

Starke Gemeinschaften

Damals

Im 19. Jahrhundert blieben viele Handwerksgesellen auf der Strecke. Ausbeutung im Zuge der Industrialisierung, Flucht aus den Dörfern in die Städte, Verlust der familiären Bande, Abfall vom Glauben.

Kolping baut Gesellenhäuser. Diese werden zur neuen Heimat und der Verein wird Familienersatz.

Heute

Im 21. Jahrhundert sind die Kolpingsfamilien die tragenden Gemeinschaften des Kolpingwerkes. Hier finden alle Generationen eine Heimat. Die Kolpingsfamilien geben Menschen Halt und mit ihrem Engagement gestalten sie Kirche und Gesellschaft mit.

 

Lernen für das Leben

Damals

In den Gesellenvereinen veranstaltet Kolping die systematische Erwachsenenbildung. Sie wird zum Vorläufer der Volkshochschulen und der dualen beruflichen Bildung. Kolping will, dass die Menschen etwas aus sich machen.

Heute

Die 23 Kolping-Bildungsunternehmen in Deutschland unterhalten 150 Einrichtungen mit 4.300 Mitarbeitern. Die Kurse und Lehrgänge werden jährlich von über 135.000 Teilnehmenden besucht.

 

Robert Frenzl

Vorsitzender

 

 

 

 

 
Was hat Adolph Kolping damals geschaffen? Was ist aus seinem Werk geworden? PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 25. Februar 2015 um 08:06 Uhr

Liebe Kolpingschwestern, liebe Kolpingbrüder, sehr verehrte Besucher unserer Homepage,

wir begehen in diesem Jahr den 150. Todestag unseres Gründers Adolph Kolping. Obwohl er nur 51 Jahre alt geworden ist, hat er zu seinen Lebzeiten ein Werk geschaffen, das nicht nur bis heute Bestand hat, sondern sich zu einer weltweiten christlichen und sozialen Organisation entwickelt hat.

Wir möchten in den nächsten Vorworten einige wichtige Bereiche gegenüberstellen. Was hat Kolping damals geschaffen und was ist heute daraus geworden?

 

Der Glaube gehört ins Leben

Damals: "Das Christentum ist nicht nur für die Kirche und die Betkammern, sondern für das ganze Leben", sagt Kolping und fördert das "tätige Christentum."

Heute: Kolpingsfamilien engagieren sich sozial, in der eigenen Gemeinde, aber auch Weltweit. Verschiedenste Aktionen bringen dafür die nötigen Mittel.

 

Ökumene und Offenheit

Damals: Kolpings Gesellenvereine, die Vorläufer der heutigen Kolpingsfamilien, sind von Anfang an offen für Mitglieder anderer Konfessionen.

Heute: Im Leitbild des Kolpingwerkes heißt es: "Der Glaube an den einen Gott verpflichtet uns zum Dialog mit allen Menschen guten Willens."

 

Gelebte Soziallehre

Damals: Kolping gründete Sparkassen und Krankenunterstützungskassen, er organisierte Pflege kranker Menschen. Alles Vorläufer der heutigen Versicherungen.

Heute: Das Kolpingwerk gestaltet soziale Selbstverwaltung. Mitglieder sitzen in Gremien der Krankenkassen und Rentenversicherungen, sind in den Arbeitgeberkammern und Betriebsräten.

 

Mit bestem Gruß

Robert Frenzl, Vorsitzender

 
27 Personen fahren nach Köln PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 10. Februar 2015 um 09:37 Uhr

Es ist alles vorbereitet:

- Bus bestellt bei der Firma Hirsche, Thierstein

- Zimmer bestellt - alles Einzel- bzw. Doppelzimmer mit Dusche/WC

- Anmeldung in der Zentrale in Köln erfolgt.

Der Kolpingtag kann kommen. Wir freuen uns schon darauf!

Weitere und immer aktuelle Informationen zum Kolpingtag unter

www.kolpingtag2015.de

 
Kolpingtag vom 18. - 20.9.2015 in Köln PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 07. Januar 2015 um 08:07 Uhr

 

Liebe Kolpingschwestern, liebe Kolpingbrüder,

liebe Besucher unserer Homepage,

 

 

 

das Jahr 2015 steht im Kolpingwerk im Zeichen des 150. Todestages unseres Gründers Adolph Kolping. Am 4. Dezember 1865 ist er in Köln verstorben. Bis heute lebt sein Werk in den Kolpingsfamilien, den Kolpinghäusern, den Ferieneinrichtungen und in den Bildungseinrichtungen auf der ganzen Welt fort.

 

150 Jahre nach seinem Tod wollen wir uns beim Kolpingtag in Köln, vom 18. - 20.9.2015, mit Kolpingschwestern und -brüdern aus der ganzen Welt an ihn erinnern und uns über Inhalte und Ausrichtungen seines Werkes austauschen.

 

Es werden Tage der Begegnung, der Gemeinschaft und des Frohsinns sein.

 

Unter den 15.000 erwarteten Teilnehmern wollen/müssen wir dabei sein.

 

In der Anlage bekommt ihr die genaue Ausschreibung mit dem Anmeldeformular. Bis zum 30.1.2015 ist die Anmeldung notwendig, damit wir die Quartiere fest buchen können.

 

Wir werden vom Bezirk einen Bus einsetzen, so dass eine Fahrt von Schönwald nach Köln und zurück möglich ist.

 

Die Schüler, die die Schule in Schönwald oder die Schulen in Selb besuchen, erhalten am Freitag, dem 18.9. Unterrichtsfrei.

 

Gerade für Kinder/Jugendliche wird der Kolpingtag ein bleibendes Erlebnis werden.

 

 

 

Mit bestem Gruß

 

Robert Frenzl, Vorsitzender

 

 
Frohe Weihnachten und ein gesegnetes neues Jahr PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 24. Dezember 2014 um 08:13 Uhr

Liebe Mitglieder,

sehr geehrte Besucher unserer Homepage,

 

wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten und alles Gute im Neuen Jahr, Gesundheit und Gottes Segen.

 

Von guten Mächten wunderbar geborgen,

erwarten wir getrost, was kommen mag.

Gott ist mit uns am Abend und am Morgen

und ganz gewiss an jedem neuen Tag.

(Dietrich Bonhoeffer, evangelischer Pfarrer, im Konzentrationslager)

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 12

Bibelvers des Tages

Wer ist online

Wir haben 9 Gäste online